Körper-Konzepte zwischen Macht und Widerstand

© Sociologicamente

Vertretungs-Professorin Francesca Raimondi

2020 SS

Körper-Konzepte zwischen Macht und Widerstand

Analysen neuerer Körperpolitiken

Im 20. Jahrhundert rückt der Körper zunehmend in den Fokus der Theorie, zum einen als Ort neuer Einwirkungsformen der Macht und der Beherrschung, zum anderen aber auch als etwas, was sich auf verschiedene Weise einem restlosen (praktischen und theoretischen) Zugriff entzieht. Das Seminar geht auf einige prägende Analysen neuerer Körperpolitiken ein, indem es Formen der disziplinären, rassistischen, sexistischen oder biopolitischen Zurichtung von Körpern thematisiert und nach deren mögliche Subversion durch politische und ästhetische Strategien fragt.